Home | Personen und Ämter | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Classics | Jugendabteilung | Dokumente | Chronik | Termine| Links | Anfahrt


Unsere Sponsoren
und weitere
Freunde und Gönner
unseres Vereins!

LBS FinanzCenter Frankfurt

Wagner Immobilien

Brillen by Milewski

Pizzeria Roma

Frankfurter Versicherungsmakler

Fashion Jeanshalle

Metzgerei Haase

Bei Susanne

Sanitär Gruber

Fußballbörse

Fahrschule Zweifel

Autohaus Kharratti

Zur Speisekammer

Beim Heil

Meseth GmbH

Wippler Parkett

 





WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt
  NEWS
09.02.2020
SV 07 Heddernheim - VfR Bockenheim 4:3 (2:1)

Wilder Schlagabtausch gegen A-Liga-Dritten

Testspiel: SV 07 Heddernheim - VfR Bockenheim 4:3 (2:1) 

1:0 Yatci (3.)

2:0 Weiß (29.)

2:1 Nasios (34.)

2:2 Schulze (61.)

3:2 Solarz (65.)

4:2 Solarz (86.)

4:3 Nasios (90.)

Schiedsrichter: Erol Yilmaz (Frankfurt)

Zuschauer: 75

Im vierten Testspiel dieser Wintervorbereitung lieferten sich am heutigen Sonntag vor der Ankunft von Sturmtief "Sabine" der SV 07 Heddernheim und der VfR Bockenheim einen wilden Schlagabtausch. Die ganz in grün aufgelaufenen Platzherren gewannen die Begegnung gegen den Tabellendritten der Kreisliga A (Gruppe 1) mit 4:3 (2:1). Die erste halbe Stunde stand die Partie klar im Zeichen des SVH, mit dem 2:1 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, an dessen Ende ein glücklicher Sieg für den Kreisoberligisten stand. Im Gegensatz zum 2:1-Erfolg vor einer Woche in Köppern war Heddernheims Coach Andreas Berggold diesmal trotz des Sieges nicht zufrieden: "Wir haben uns taktisch nicht gut verhalten und in vielen Situationen falsche Entscheidungen getroffen. Auch einen Klassenunterschied hat man überhaupt keinen gesehen. Bockenheim hat in diesem typischen Unentschieden-Spiel gut mitgespielt." Der erste Durchgang begann im Angriffsspiel optimal für den SV 07. Deniz Yatci köpfte eine Flanke von Deon Heck aus kurzer Distanz zum 1:0 ein (3.). In der zweikampfbetonten Partie fiel es den Gästen zunächst schwer, spielerische Lösungen zu finden.

Der kantige Stürmer Erkan Beyazal hatte die erste VfR-Torchance, sein Kopfball ging am Tor vorbei. Auf der anderen Seite gab es die nächste herausgespielte Torchance der Gastgeber, als sich Christos Papadopoulos über die rechte Seite durchsetzte und dessen Hereingabe Yatci nicht an Keeper Amir Babaei vorbeibrachte. Die beste Heddernheimer Phase krönte Newcomer Erik Weiß mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 2:0 (29.). Dann befreiten sich die Bockenheimer aus der Umklammerung und verkürzten durch den höherklassig erfahrenen Georgios Nasios auf 2:1 (34.). Der zweite Durchgang war gespickt mit vielen Highlights. Fünf Wechsel hatte es auf Seiten der 07er gegeben und nach Wiederbeginn war Czukiewicz im Tor stark beschäftigt. Der vereinstreue Keeper (seit 2011 ein Grün-Weißer) parierte gegen Brenes und Beyazal reflexartig. Der ins Spiel gekommene Philipp Siegel probte unterdessen seine Freistoßkünste, VfR-Torhüter Babaei war aber dadurch nicht zu beeindrucken. Stattdessen glich VfR-Dauerbrenner Maximilian Schulze aus, der eine Flanke aus kurzer Distanz einschob (61.).

Solarz: Fünftes Tor im vierten Spiel!

Nur vier Minuten später war Solarz zur Stelle, der Goalgetter köpfte eine Freistoßflanke von Orazio Giorgianni zum 3:2 ein (65.). Wiederum eine Viertelstunde später brannte es auf der anderen Seite: Bockenheims Anil Cilaz war durch, umkurvte Czukiewicz und traf den Pfosten. Anschließend bewies Solarz erneut seinen Torinstinkt und setzte entschieden nach, als die Gäste einen Rückpass halbhoch zum herausgelaufenen Tormann spielten, Babaei eine Kerze fabrizierte und der SVH-Stürmer den Ball gedankenschnell ins verwaiste Tor köpfte (86.) - sein fünftes Tor im vierten Spiel! "Olli kommt immer besser in Fahrt, er hat aber noch einen langen Weg vor sich. Das sagt er auch selbst, aber so wie es momentan läuft, können wir sehr zufrieden sein obwohl er erst bei 70 bis 75 Prozent ist", sagte Berggold. Das letzte Tor dieser wilden Partie gelang indes Nasios. Mit Treffer Nummer zwei verkürzte der Grieche in der 90. Minute auf 4:3. Defensive Stabilität sieht anders aus, weswegen Berggold monierte: "Wir haben zu naiv verteidigt und sind im Abwehrverhalten momentan zu brav. Da muss man auch mal dreckig spielen und den Ball einfach wegschlagen. Vor allem aber auch Zweikämpfe führen und suchen. Das haben wir defensiv nicht gut gemacht, aber auch in der Offensive viele Zweikämpfe verloren."

Giorgianni belebte in Abschnitt zwei das Spiel nach vorne mit seinem Offensivdrang, bekam aber in der 77. Minute einen Schlag ab und musste verletzt ausgewechselt werden. Es bleibt zu wünschen, dass es nichts ernsthaftes ist und er weiter eine Option im grünen Trikot darstellt. 13 Tage vor dem mit Spannung erwarteten Restrundenauftakt am Faschingssamstag gegen Türkgücü geht es am kommenden Sonntag noch einmal an der heimischen Brühlwiese gegen die SGE Feldberg, den Tabellenletzten der Kreisoberliga Hochtaunus. "Ich kenne die Mannschaft nicht, da sind zwei oder drei ehemalige Spieler von mir und so kam der Kontakt zustande", sagte der Coach zur Auswahl dieses Gegners. Die Mannschaft aus Glashütten-Oberems gastiert zum ersten Mal am Alexander-Riese-Weg und wird eine Anreise von 26 Kilometern den Taunus runter zurücklegen.       



SV 07 Heddernheim: 1 Czukiewicz - 2 Heck, 4 Bürmann (62. 16 Fischer), 5 Tesfay (46. 14 Siegel), 3 Schubert - 6 Willeführ, 8 Weiß (46. 13 Laubenbacher) - 7 Ügüt (46. 12 Demeke), 10 Hubbuch (46. 17 Giorgianni/77. 7 Ügüt), 11 Yatci (62. 18 Vassiliu) - 9 Papadopoulos (46. 15 Solarz) - Trainer: Berggold

VfR Bockenheim: 1 Babaei - 2 Schulze, 4 Czimer (46. 3 Müller), 5 Schäperklaus, (46. 10 Brenes Vadillo) 13 Regenbrecht - 8 Cilaz (46. 6 Arnold), 12 Hausmann (46. 15 Bissantz), 14 Behringer, 17 Tahirovic (46. 16 Weden) - 9 Nasios, 11 Beyazal - Trainer: Letec




zurück

 
"Wir sind auch auf Facebook zu finden:"



NEWS


16.02.2020
SV 07 Heddernheim - SG Eintracht Feldberg 1:1 (0:0)
Torfluch im letzten Test
mehr 16.02.2020
SV 07 Heddernheim II - SG Eintracht Feldberg II 6:0 (0:0)
Klasse Vorstellung erst in Halbzeit zwei
mehr 09.02.2020
SV 07 Heddernheim II - VfR Bockenheim II 4:4 (3:1)
Langsames Spiel gegen C-Ligisten
mehr 09.02.2020
SV 07 Heddernheim - VfR Bockenheim 4:3 (2:1)
Wilder Schlagabtausch gegen A-Liga-Dritten...
mehr 01.01.2018
Vereinsbegrüßung


Liebe...
mehr

 



Seit dem 20.6.2009 haben wir:
Counter
Besucher auf unserer Homepage.

Flaggen Counter aller Länder-Stand seid dem 10.10.2009 18:00 Uhr.

besucher online

             
      © 2015 by SV07 Heddernheim e.V. | Impressum