Home | Personen und Ämter | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Classics | Jugendabteilung | Dokumente | Chronik | Termine| Links | Anfahrt


Unsere Sponsoren
und weitere
Freunde und Gönner
unseres Vereins!

LBS FinanzCenter Frankfurt

Wagner Immobilien

Brillen by Milewski

Pizzeria Roma

Frankfurter Versicherungsmakler

Fashion Jeanshalle

Metzgerei Haase

Bei Susanne

Sanitär Gruber

Fußballbörse

Fahrschule Zweifel

Autohaus Kharratti

Zur Speisekammer

Beim Heil

Meseth GmbH

Wippler Parkett

 





WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt
  NEWS
24.11.2019
SV 07 Heddernheim - MKSV Makedonija 2:2 (0:1)

Bonanno sichert mit Standards einen Punkt

Kreisliga B Frankfurt Gruppe 1: SV 07 Heddernheim II - MKSV Makedonija 2:2 (0:1)

0:1 Kocic (22.)

0:2 Kocic (51.)

1:2 Bonanno (62./Foulelfmeter)

2:2 Bonanno (74.)

Schiedsrichter: Silas Broszukat (Frankfurt)

Zuschauer: 42

Der SV 07 Heddernheim II ist durch das 2:2 gegen den MKSV Makedonija nun schon seit vier Spielen an der Brühlwiese ungeschlagen. Die "Zweite" holte verdientermaßen dank einer starken Schlussoffensive nach einem 0:2-Rückstand gegen den Noch-Tabellenzweiten einen Punkt. Die Gäste werden sich wohl aus dem Aufstiegsrennen der Kreisliga B verabschieden müssen, denn aufgrund eines noch nicht rechtskräftigen Sportgerichtsurteils wurden fünf Siege in Niederlagen umgewertet, dazu sollen den Mazedoniern noch weitere neun Zähler als Strafe abgezogen werden. Der Klub habe einen Spieler, der bei diesen Siegen maßgeblich als mehrfacher Torschütze in Erscheinung trat, unter einer falscher Identität eingesetzt. Wie dem auch sei, die Heddernheimer hatten sich unabhängig von den Turbulenzen beim Gegner intensiv auf dieses Spiel vorbereitet. "Wir wussten, dass es ein schwerer Gegner ist, der in der Tabelle weit oben steht", sagte Conti zum Kontrahenten. Da die Erste Mannschaft spielfrei war, gab es Leihgaben aus dem Kreisoberliga-Team. Im Tor half Sven Kappel aus, der ein sehr gutes Spiel zeigte und mit guten Paraden die Mannschaft im Spiel hielt.

Und mit Kian Bonanno war die zweite Leihgabe mit seinen beiden Toren der entscheidende Protagonist im schneeweißen SVH-Dress. Die Heddernheimer wollten unbedingt ihre Heimstärke bestätigen, obwohl es zu Beginn besser für die Gäste vom Balkan lief. Nach Standards und insbesondere nach Eckbällen war der MKSV gefährlich und mit zwei Pfostenschüssen in der 7. Spielminute (Isovski und Nakov) kamen sie auch zu Abschlüssen. Immer wieder führten sie die Ecken kurz aus und die Gastgeber verstanden es nicht, den sich anbietenden Akteur zu decken. Der Offensivspieler Rojhat Ügüt bekam dann die Sonderaufgabe, diesen stets freistehenden Makedonija-Spieler zu bewachen. So bekam die Mannschaft die Standard-Variante des MKSV besser in den Griff. Die Conti-Elf brauchte etwas Zeit, um richtig ins Spiel zu finden. Sie tat sich in der ersten Halbzeit sehr schwer gescheite Angriffe zu fahren. Davon gab es im ersten Abschnitt nur wenige. "Ich kann mich nicht an gefährliche Situationen von uns in den ersten 45 Minuten erinnern", rekapitulierte Conti in seiner Sprachnotiz.

Tolle Moral nach dem 0:2

In der 22. Minute ging der Favorit durch Aleksandar Kocic in Führung. Außenverteidiger Dominik Wirth war nicht eng genug am Gegenspieler Kocic, der am Sechzehner unbedrängt zum Abschluss kam. Der platzierte Schuss landete im linken Eck und war für Kappel schwer zu halten. Heddernheim II war im zweiten Durchgang deutlich aktiver. "Wir hatten uns in der Halbzeit vorgenommen, das Spiel zu drehen", sagte Conti. Erneut hatten aber erst die Gäste mehr Spielanteile und erhöhten wieder durch Kocic auf 2:0 (51.). Auch dieser Distanzschuss war zu verhindern und wieder stand keiner eng an diesem Mann, der den Ball aus spitzem Winkel gut traf. Conti stellte nun um und ließ offensiver agieren und das brachte letztlich noch den wertvollen Punkt ein. Im 3-4-3 mit der Hereinnahme von Gondar Tellae für Daniel Bestgen wurde auf der rechten Außenbahn Dampf gemacht. Das machte er auch, obwohl Tellae im Rückwärtsgang in manchen Situationen zu langsam umschaltete. Durch einen sehr guten langen Ball aus der Abwehr von Marius Duis auf Youness Yamouni kam der Elfmeter zustande, den Bonanno eiskalt verwandelte (62.).

Links schob er ins Eck und schaute zuvor den Tormann aus. Das brachte den Gastgebern die berühmte "zweite Luft", um zum Ausgleich zu kommen. Erneut war es Bonanno, der per klasse geschossenem Freistoß das 2:2 markierte (74.). Danach kam die heißeste Phase des Spiels. In der letzten Viertelstunde war in alle Richtungen noch alles drin. Der SVH II hatte Möglichkeiten durch Sezai Senel, die nicht genutzt wurden. "Da hätten wir in der Torauswertung etwas konsequenter sein müssen", monierte Conti. Das Spiel hatten die 07er dann besser unter Kontrolle als zu Beginn, auch wenn Makedonija zweifellos auch noch Chancen zum Siegtreffer hatte. Am Ende kamen noch David Kollig für Senel und kurz vor dem Abpfiff ging sogar Innenverteidiger Duis nach vorne in den Sturm und der zuletzt verletzte Nico Giorgianni kam rein. Er soll in den kommenden Spielen wieder eine wichtige Rolle für die Mannschaft spielen. "Mit der Leistung der Mannschaft bin ich unter dem Strich zufrieden. Es war wichtig, dass wir nach dem 0:2 aufgestanden sind. Da hat sich die Mannschaft im Hinblick auf die Moral weiter entwickelt", lautete Contis Fazit.     



SV 07 Heddernheim II: 1 Kappel - 6 Bestgen (60. 15 Tellae), 3 Stemmler, 2 Duis, 4 Wirth - 5 Max Schäfer, 8 Marc Schäfer - 7 Ügüt, 10 Bonanno, 18 Yamouni (79. 14 Kollig) - 11 Senel (89. 13 N.Giorgianni) - Trainer: Conti 

MKSV Makedonija: 1 Miceski - 2 Mitrov, 4 Petrovski, 5 Shopov, 3 Bakal (52. 22 Itev) - 7 Isovski, 8 Nakov, 14 S.Naumoski - 10 Janev, 11 Rahmanovic, 19 Kocic - Trainer: T.Naumoski




zurück

 
"Wir sind auch auf Facebook zu finden:"



NEWS


12.12.2019
Sonntag Rückspiel gegen Nieder-Erlenbach
Auftrag Heimdreier ausführen
mehr 08.12.2019
SG Harheim II - SV 07 Heddernheim II 1:6 (0:3)
Zweifacher Ügüt leitet Kantersieg ein
mehr 08.12.2019
TSG Nieder-Erlenbach - SV 07 Heddernheim 2:1 (0:1)
Schlusslicht düpiert den SVH
mehr 01.12.2019
TSG Frankfurter Berg - SV 07 Heddernheim II 3:3 (2:1)
Reserve bleibt am "Berg" ungeschlagen
mehr 01.12.2019
FC Tempo - SV 07 Heddernheim 7:2 (3:2)
Indiskutable 2. Halbzeit
mehr 01.01.2018
Vereinsbegrüßung


Liebe...
mehr

 



Seit dem 20.6.2009 haben wir:
Counter
Besucher auf unserer Homepage.

Flaggen Counter aller Länder-Stand seid dem 10.10.2009 18:00 Uhr.

besucher online

             
      © 2015 by SV07 Heddernheim e.V. | Impressum