Home | Personen und Ämter | 1. Mannschaft | 2. Mannschaft | Classics | Jugendabteilung | Dokumente | Chronik | Termine| Links | Anfahrt


Unsere Sponsoren
und weitere
Freunde und Gönner
unseres Vereins!

Brillen by Milewski

Radsport Frankfurt

Pizzeria Roma

Frankfurter Versicherungsmakler

Handwerksservice Fröhlich

Fashion Jeanshalle

Metzgerei Haase

Bei Susanne

Sanitär Gruber

Fußballbörse

Fahrschule Zweifel

Autohaus Kharratti

Zur Speisekammer

Beim Heil

Meseth GmbH

Wippler Parkett

 





WetterOnline
Das Wetter für
Frankfurt
  NEWS
08.09.2019
FC Kosova II - SV 07 Heddernheim II 1:2 (1:2)

Führung diszipliniert verteidigt

Kreisliga B Frankfurt Gruppe 1: FC Kosova II - SV 07 Heddernheim II 1:2 (1:2) 

1:0 Toski (7.) 

1:1 Kollig (19.)

1:2 Goussis (34.)

Gelb-Rote Karte: Demirel (Heddernheim II/51.) 

Schiedsrichter: Dragan Vojvodanovic (Oberursel) 

Zuschauer: 43

Der zweite Saisonsieg der Heddernheimer Reserve kam auf dem altehrwürdigen Hartplatz unter dem Fernmeldeturm unter erschwerten Bedingungen zustande. Die Partie beim FC Kosova II begann mit einer Verspätung von 23 Minuten, weil die Funktionäre der Kosovaren offenbar nicht in der Lage waren, den Spielberichtsbogen rechtzeitig freizugeben. Dies machte Schiedsrichter Dragan Vojvodanovic - seit seinem denkwürdigen Auftritt vor 2 Jahren im Auswärtsspiel bei Türkgücü II im Heddernheimer Lager wohlbekannt - zur Bedingung, um das Spiel anpfeifen zu können. Durchaus richtig von Seiten des Unparteiischen, denn Ordnung muss schließlich ja auch sein. Zuvor hatte er die Gastgeber aufgefordert, ihre hellblauen Trikots zu wechseln, da die Heddernheimer in blauen Trikots erschienen waren. Die kosovarische Logik, wonach hellblau eine andere Farbe als blau sei, akzeptierte der Schiedsrichter nicht, denn es zählt der Farbton und der war nunmal nicht genügend unterscheidbar. So zog Kosova dann graue Trikots über und die Teams konnten dann endlich einlaufen. In der Zwischenzeit hatten die Heddernheimer noch ein Mannschaftsfoto gemacht.

Die Konzentration auf das Spiel wurde durch das Chaos doch schon ein wenig beeinträchtigt. Doch es kam noch kurioser: Als die Teams am Mittelkreis sich wie üblich abklatschten, bemerkte der Referee plötzlich, dass er seine Pfeife in der Kabine vergessen hatte. Ohne Pfeife logischerweise kein Anpfiff und das dauerte wiederum drei Minuten, bis der Schiri in sein wichtigstes Arbeitsgerät blasen konnte und die Partie dann nach dem ganzen Tohuwabowu freigeben konnte. SVH-Trainer Rocco Conti konnte sich ein Schmunzeln aufgrund der dubiosen Episoden nicht verkneifen und wusste schon vor dem Anpfiff: "Wir hatten schon bei der Anfahrt ein sehr schweres Spiel erwartet, weil die Kosovaren sehr robuste und zweikampfstarke Leute mit einer aggressiven Mentalität stellen. Dazu kam der Hartplatz, der uns mit unserem bevorzugten Flachpassspiel überhaupt nicht liegt." Das war auf roter Erde nicht möglich und so mussten die 07er den Kampf annehmen, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Die Conti-Elf geriet früh in Rückstand, als Faton Toski den Ball nach einem schnell ausgeführten Freistoß direkt nahm und der Ball trocken hinter Sebastian Schreiber im Netz landete (7.).

Kollig gleicht aus und erhält ein Sonderlob

Doch die Reaktion der Mannschaft war bemerkenswert: Sie starteten einige gute Angriffe, obwohl der Ball schwer zu kontrollieren war. Das 1:1 von David Kollig war toll anzusehen und so bekam er auch ein Sonderlob vom Coach: "Er macht in den letzten Wochen starke Spiele." Mit hoher Geschwindigkeit überlief er den Kosova-Tormann und schob beherzt ins lange Eck ein (19.). Eine Viertelstunde später traf Stürmer Ilias Goussis per Kopfball sogar zum 2:1 (34.) und mit dieser Führung ging es in die Halbzeit. "Wir wollten eigentlich noch erhöhen, aber das hat nicht geklappt. Gott sei Dank konnten wir aber unser Tor auch sauber halten", freute sich Conti. Das lag auch am starken Tormann Sebastian Schreiber, der großen Anteil am Sieg hatte und in einigen Situationen den Sieg festhielt. "Mindestens 50 Prozent des Sieges  gehen an Schreiber", so Conti. Zumal der SVH ab der 51. Minute in Unterzahl auskommen musste, weil der eingewechselte Yasin Demirel die Gelb-Rote Karte sah. Gelb war wegen Meckerns fällig, dann ließ sich Erjol im Tor der Kosovaren zu einem verbalen Ausbruch gegen Demirel verleiten und bekam dafür Gelb.

Einige Minuten später gerieten beide Spieler wieder aneinander und der Tormann ließ sich im Zweikampf mit ausgestrecktem Bein auf den Boden fallen. Der Schiedsrichter pfiff ein Foul, obwohl Demirel den Schlussmann nicht angegangen hatte. Somit sah er die zweite Gelbe Karte und flog vom Platz. Conti zog Goussis etwas zurück und löste die Zehnerposition auf. Fortan legten die Heddernheimer Wert auf diszipliniertes Verteidigen. Am Ende gab es noch eine Riesenchance durch Nelson Fernandes, der den Ball freistehend drüber schoss. Danach traf Kapitän Felix Bürmann noch den Pfosten. "So mussten wir zittern bis zum Schlusspfiff, aber die Jungs haben das sehr gut gemacht und nicht so wie gegen Niederursel bis zum Schluss gekämpft. Diese drei Punkte haben wir uns sehr verdient", lautete Contis Fazit und ergänzte: "Die Mannschaft hat in der Woche sehr viel gelernt und nach dem naiven Verhalten gegen Niederursel wirklich 90 Minuten konzentriert gespielt. Sie werden von Spiel zu Spiel besser."    

 



FC Kosova II: 1 Erjol - 2 Zeqiri, 5 Ademi, 6 Shehu, 7 Ahmeti (20. 3 Yabanli), 8 Smajlovic, 9 Kraki, 10 Toski, 11 Krasniqi, 12 Reshani, 15 Demiri - Trainer: Bajraliu

SV 07 Heddernheim II: 20 Schreiber - 5 Schäfer (86. 12 Göttel), 3 Ebert, 4 Wirth, 6 Bestgen - 10 Bürmann, 13 N.Giorgianni - 7 Ügut (60. 8 Fernandes), 18 Yamouni (40. 7 Demirel), 14 Kollig - 9 Goussis - Trainer: Conti




zurück

 
"Wir sind auch auf Facebook zu finden:"



NEWS


19.09.2019
Sonntag auswärts bei Griesheim Tarik
Tiefschlafphasen abstellen - Sieglosigkeit...
mehr 15.09.2019
SV 07 Heddernheim II - Griechische Sport-Union 2:1 (1:1)
Conti-Jünger mit zweitem Sieg in Folge
mehr 15.09.2019
SV 07 Heddernheim - FC Maroc 0:3 (0:0)
Am Tiefpunkt angekommen
mehr 08.09.2019
FC Kosova II - SV 07 Heddernheim II 1:2 (1:2)
Führung diszipliniert verteidigt
mehr 08.09.2019
Concordia Eschersheim - SV 07 Heddernheim 2:1 (0:1)
Gute Einstellung blieb unbelohnt
mehr 01.01.2018
Vereinsbegrüßung


Liebe...
mehr

 



Seit dem 20.6.2009 haben wir:
Counter
Besucher auf unserer Homepage.

Flaggen Counter aller Länder-Stand seid dem 10.10.2009 18:00 Uhr.

besucher online

             
      © 2015 by SV07 Heddernheim e.V. | Impressum