StartseiteÜber den Heddernheimer GewerbevereinMitglieder des Heddernheimer GewerbevereinsBranchen im Heddernheimer GewerbevereinTermine in HeddernheimGalerieNeuigkeitenKontaktAnmelden
   
 


Der Heddernheimer Gewerbeverein
hat viel vor.
Deswegen brauchen wir Sie......

Informieren Sie sich hier über die
Vorteile für eine Mitgliedschaft im Heddernheimer Gewerbeverein


Sie suchen kompetente Beratung, oder zuverlässige Ausführung Ihrer Vorhaben. Hier finden Sie für Ihre Vorhaben Ihren passenden Gewerbetreibenden mit seiner ganzen Kompetenz.

Der HGV bietet ihnen immer die besten Handwerker oder Fachgeschäfte in ihrer Nähe. Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein.


Heddernheimer
Gewerbeverein e.V.

c/o Marcus Bender
Titusstraße 27
60439 Frankfurt
Tel.: (069) 450 921 37
Fax: (069) 450 921 36
info@heddernheimergewerbeverein.de


  News
   
 
 
     
  01.10.2018

50 Jahre U-Bahn in Frankfurt: große Fahrzeugschau der VGF in Heddernheim

Das erste Oktober-Wochenende sollten sich U-Bahn- und Straßenbahn-Fans aus nah und fern vormerken. Denn eine große und ungewöhnliche Fahrzeugschau ist Teil der Feierlichkeiten, mit der die VGF den 50. Jahrestag der ersten U-Bahnfahrt in Frankfurt begeht.

Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Oktober, jeweils in der Zeit von 10 bis 17, Uhr präsentiert die VGF in Zusammenarbeit mit dem Verein Historische Straßenbahnen in Frankfurt (HSF) im Betriebshof Heddernheim, Nassauer Straße 27, eine Reihe von wertvollen U- und Straßenbahnen, die sonst im Schwanheimer Verkehrsmuseum stehen und außerhalb der ehrwürdigen Mauern seit Jahrzehnten nicht mehr zu sehen waren.



Der Betriebshof Heddernheim

Und warum nun eine Fahrzeugschau in Heddernheim?

Straßen - bzw. U - Bahnen und ihre Depots bilden eine natürliche Symbiose. Der Betriebshof Heddernheim wurde 1910 im Zuge der oben genannten Streckeneröffnung der Vorortlinien in Betrieb genommen. Der am Wochenende gezeigte „V“ Wagen Nr. 400 hatte also hier seinen ersten „Heimatbahnhof“.

Arbeitsaufnahme an der Nassauer Straße war am 10. Mai 1910, zusammen mit den Lokalbahnlinien 24 und 25 nach Oberursel und Bad Homburg. Die Gleisanlagen waren mit kleinen Radien angelegt worden, weshalb es hin und wieder zu Entgleisungen kam, die aber bei Straßenbahnen der dort zunächst beheimateten Generationen meist mit „Bordmitteln“ behoben werden konnten. Ein „RW Schiene“, wie er zum Fuhrpark der Frankfurter Feuerwehr geh ört, war nicht nötig. Die Wehr zeigt übrigens eins dieser Spezial Fahrzeuge am Wochenende in Heddernheim.

Den zweiten Weltkrieg überstand der Betriebshof ohne große Schäden, lediglich die Anfang des Kriegs errichtete Obushalle für Oberleitungsbusse der Linie 60 ein kurzlebiges Intermezzo in Frankfurt, in der bergischen Großstadt Solingen setzte sich das „Stangentaxi“ dagegen durch wurde zerstört.

1966, schon im Vorgriff auf die bestehende U-Bahn Eröffnung und Nutzung der Anlage durch ganz andere Fahrzeuge, wurde die alte Holzhalle abgerissen, da ihre Durchfahrten für die 2,65 Meter breiten „ U2“-Triebwagen zu eng waren. Zusätzlich wurde eine neue Wagen waschanlage erbaut und die Gleisanlagen grundlegend umgeändert.

Seit 1968 beherbergte die Anlage die auf den Linien U1 bis U3 eingesetzten Züge, bis zur Inbetriebnahme der ersten „U5“-Wagen waren das Fahrzeuge der Baureihen „U2“ und von 1994 an „U4“. In der Folgezeit wurde das Depotgelände um weitere Freigleise erweitert, insbesondere nachdem die Firma Dünges & Schüssler, die vorher unmittelbar neben dem Stellwerk beheimatet war, ihr Betriebsgelände geräumt hatte. Seit Dezember 2010 und der Eröffnung des Abschnitts über den Riedberg werden von hier aus auch die meisten Bahnen der Linien U8 und U9 eingesetzt.

Ein einschneidendes Datum für den städtischen Verkehrsbetrieb war der 28. September 1980: Gegen 2 Uhr nachts wurde auf die abgestellten U-Bahnen ein Brandanschlag verübt, bei dem fünf „U2“-Wagen zerstört und weitere sieben stark beschädigt wurden. Der Schaden belief sich auf zwölf Millionen D-Mark. Die zerstörten Triebwagen mussten teilweise noch vor Ort zerlegt werden und wurden bis auf eine Ausnahme verschrottet. Als Ersatz wurden baugleiche „U2“-Wagen beim Hersteller Duewag nachbestellt. Bis zu deren Lieferung musste der U-Bahn Verkehr aufgrund von Wagenmangel teil weise eingeschränkt werden. Als unmittelbare Folge des Brandanschlags wurde eine Überwachung der Abstellanlagen eingeführt und ein eigener Sicherheitsdienst gegründet.

Mehr Informationen zu der Veranstaltung und den ausgestellten Bahnen können Sie hier runterladen

Eintritt frei!

Die Fahrzeug Schau von VGF und HSF am 6. und 7. Oktober im Heddernheimer Depot wird nicht nur für Fans oder Straßenbahn Nostalgiker zweierlei eindrucksvoll zeigen: Zum einen, daß der Schienenbetrieb in die nördlichen Nachbarstädte Oberursel und Bad Homburg über eine Tradition verfügt, die über die 50 Jahre der U-Bahn hinaus geht. Zum anderen, daß der noch eher an eine große Straßenbahn erinnernde „U1-Erlkönig“ Teil einer Entwicklung ist, die zu jenem modernen U-Bahnnetz und Fuhrpark geführt hat, ohne die eine Großstadt wie Frankfurt ihre Mobilitäts Herausforderungen nicht meistern könnte. Und das war 1961, als in der Stadtverordnetenversammlung der Beschluß zum U-Bahnbau fiel, nicht anders als es 2018 ist

 

Sonderfahrten, Werkstatt Führungen, OB Besuch

Gefahren wird am Wochenende 6./7. Oktober auch: Der Wagen 303 ist ja nicht der einzige „U2er“, den die VGF fahrbereit gehalten hat. Auch die Wagen 304 und 305 wurden zwischen 2011 und 2015 in ihren weiß-roten Originalzustand zurück versetzt. Zwischen 11 und 17 Uhr ist der „Zwilling“ im 30-Minuten Takt zwischen der Station „Heddernheim“ (Gleis 3) und Ginnheim unterwegs. Natürlich auch in Gegenrichtung, letzte Abfahrt in Ginnheim Richtung Heddernheim: 17 Uhr 12

Im Mittelpunkt des Wochenendes stehen natürlich die Fahrzeuge, die zum Teil 100 Jahre auf dem Buckel haben. Aber die VGF sorgt auch für das leibliche Wohl, außerdem werden Führungen durch die Betriebswerkstatt angeboten. Am Samstag, 6. Oktober 2018, 13 Uhr werden Oberbürgermeister Peter Feldmann und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling bei einem Rundgang die Ausstellung eröffnen. Aktuelle Informationen rund um die Fahrzeug - Schau finden Sie unter https://www.vgf-ffm.de/de/aktuellpresse/50-jahre-u-bahn-frankfurt



 


 
     
 




Crunchy Queen
Crunchy Queen feiert 1. Geburtstag!!!
Und IHR, meine treuen Kunden, Fans und Freunde, habt dies möglich gemacht; dieses wundervoll, tolle erste Jahr meiner Crunchy Queen Müsli-Manufaktur!
>> mehr...



 

 



     
     
     
ber uns Startseite Mitglieder Branchen Termine Galerie Neuigkeiten Kontakt Anmelden Datenschutzerklärung Impressum