Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Newsletter
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
21.11.2018 - 16:00 - 18:00
Begegnungszentrum Heddernheim
Führung durch das Müllheizkraftwerk Nordweststadt
22.11.2018 - 19 Uhr
Archäologisches Forum Nida e.V.
Vortrag
24.11.2018 - 15:00 - 17:00
Begegnungszentrum Heddernheim
Werkschau der Maloase Aßlarer Straße
24.11.2018 - ab 18.00 Uhr
Karneval-Club Fidele Nassauer e.V.
Herrensitzung
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES

Jürgen Zabel - Mecklenburgische Versicherung


 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  20.08.2017 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Neue Erkenntnisse über das alte Nida

In der Festschrift „Forschungen in Franconofurd“ regt Carsten Wenzel an, die Forschungslücken im antiken Nida des 2. und 3. Jahrhunderts nach Christus zu schließen. Ein ungehobener Schatz im Archiv des Archäologischen Museums könnte helfen.

Etwa dort, wo heute die Brückenauffahrt zur Rosa-Luxemburg-Straße verläuft, gräbt Ende der 1920er Jahre ein Team um Forscher Friedrich Gründel. Dabei werden Gebäudegrundrisse aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus entdeckt. Sie können einem stattlichen Wohnhaus sowie mehreren kleinen Ladengeschäften zugeordnet werden. Doch Gründel kann sein Ausgrabungsprojekt nicht mehr abschließen, da er 1932 verstirbt. „Und in späteren Veröffentlichungen scheinen seine Ausgrabungen keine Rolle mehr zu spielen“, sagt Carsten Wenzel, kommissarischer Leiter des Archäologischen Museums.

Im Archiv des Museums lagern jedoch mehrere Grabungstagebücher, Lagepläne und Negative von Fotos, denen möglicherweise sogar einige Keramikfunde aus dem Magazin zugewiesen werden können. Die genaue Zahl lässt sich noch nicht einschätzen. Doch für weitere Forschungen in Nida, die Wenzel in seinem Aufsatz „Das teutsche Pompeji im 21. Jahrhundert“ – er erschien zum 65. Geburtstag des ehemaligen Museumsdirektors Egon Wamers in der Festschrift „Forschungen in Franconofurd“ – anregt, könnten sie vor allem für die Zeit zwischen 115 und 150 nach Christus einen bedeutenden Anstoß liefern.



Genau betrachtet Carsten Wenzel ein Glasnegativ und einen Topf mit sieben Eindrücken im Bauch. Der Topf wurde bei Ausgrabungen in Heddernheim gefunden. Wenzel glaubt, dass die Sichtung des Archivmaterials Neuigkeiten über die Stadt Nida liefern könnte. Foto: Leonhard Hamerski

Die älteste Besiedlung am Steinkastell nahe des Heddernheimer Friedhofs ab 75 nach Christus ist nach Wenzels Einschätzung ebenso neu zu bewerten wie die anschließende Übergangsphase bis etwa 150 nach Christus. Hinzu kommen die Grabungen der Tempelanlagen des Jupiter Dolichenus im heiligen Bezirk nahe der Römerstadtschule und Fragen zur Siedlungsentwicklung Nidas in der ersten Hälfte des 3. Jahrhunderts. Hierzu wird das Denkmalamt in Kürze neue Grabungsergebnisse vorstellen. Wenzel geht davon aus, dass das Forum weiter östlich an der Einmündung der Ernst-Kahn-Straße in „An der Römerstadt“ anzusiedeln ist.

Doch während die Tempelmauern an Ort und Stelle in der Römerstadt ergraben werden, führt die Auswertung der Arbeiten Gründels in den Museumskeller im Karmeliterkloster. „Es deutet alles darauf hin, dass Gründel an einer Publikation zur Siedlungsentwicklung des frühen ersten Jahrhunderts im südöstlichen Nida arbeitete, als er aus dem Leben gerissen wurde“, ist Wenzel überzeugt. Doch seine Grabungen sind heute durch die Brückenauffahrt überbaut und können nicht mehr nachvollzogen werden.

Dabei sind die Dimensionen des ergrabenen Wohnhauses durchaus bemerkenswert, wie Wenzel anhand der Skizze verdeutlicht: „Es muss sich hier um eine stattliche 48 mal 41 Quadratmeter große Stadtvilla handeln, in der sogar ein Mosaik freigelegt wurde“, sagt Wenzel. Hierbei könnte es sich um das Bad handeln, während ein anderer großer Raum mit Apsis als Wohnzimmer gedient haben könnte. Die Ladengeschäfte schlossen sich im Süden an. Allerdings fanden Gründels Skizzen im Lageplan von Nida, den Karl Woelcke im Jahr 1938 veröffentlicht hat, keine Berücksichtigung.

„Woelcke zweifelte offenbar an der Zuverlässigkeit von Gründels Dokumentationen“, vermutet Wenzel. Ob das sachliche oder eher menschliche Gründe hatte, sei jedoch nicht mehr nachzuvollziehen. Auf jeden Fall wanderten die Skizzen ins Depot des Archäologischen Museums, wo sie jahrzehntelang nahezu unberücksichtigt blieben. „Ich fand sie dort, als mich vor einem guten Dreivierteljahr ein Doktorand wegen seiner Arbeit über die spätere Nutzung römischer Lager anrief“, erinnert sich Wenzel.

Die Auswertung der Ausgrabungsergebnisse könnte allerdings schon eine aufwendige Sisyphosarbeit sein: Denn hier gilt es, handschriftliche Tagebuchaufzeichnungen in Sütterlin zu lesen und mit den keramische Fundstücken in Beziehung zu setzen: Wenzel zeigt das anhand einer von der Lichtplatte kopierten Fotografie eines Gefäßes: „Topf mit sieben Eindrücken in den Bauch, stark gebrannt und im Brand missraten.“ Ein ähnliches Gefäß stehe auch in der Dauerausstellung.

Wenzel will nun im Institut für Provinzialrömische Archäologie an der Goethe-Universität nachfragen: „Die Arbeiten könnten mindestens ein halbes Jahr dauern und die Basis für eine Masterarbeit sein“, schätzt er. Doch sie versprechen neue Erkenntnisse, für den angehenden Master ebenso wie für die archäologische Forschung zum antiken Nida.

Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 19.08.2017.


Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Zu diesem Bericht liegt noch keine Meinung vor


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kolumnen
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Druckerpatronen
Drucksachen
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fenster
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenbau
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit
Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei
Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Handarbeit
Handarbeitsbedarf





Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sprachschulen
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Tierbestattung
Tintenpatronen
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung